///30 Sekunden Show!!!

30 Sekunden Show!!!

Interview und Fotos von Nawara Ammar / WAS GEHT?! Magazin.

Ein Gespräch mit Zara Morris, künstlerische Projektleitung, Berlinische Galerie.

ZARA:     Unser Projekt heisst “Die 30-Sekunden Shows”. Die Kinder sind eingeladen, 30 Sekunden aufzutreten – ein Lied zu singen, eine kleine Performance zu machen, eine Geschichte zu erzählen….

Und die Idee ist: wir ziehen um! Einmal sind wir in der Stallschreiber Straße, in der Unterkunft hier, oder, in der U-Bahn waren wir schon, in der Berlinischen Galerie…. und heute gehen wir zum Spielplatz. Und da finden die Shows statt.

Die Kinder reagieren auf ihre Umgebung. Wir haben jetzt Taschenlampen dabei, weil es ziemlich dunkel draussen ist, und wir probieren unsere Camcorder heute aus. Und ich glaube die Kinder lieben das, weil, sie haben sehr viel Energie und ich glaube, das ist was Gutes für sie!

NAWARA:     Was glaubst Du, was die Kinder lernen?

ZARA:     Selbstbewusstsein, ich glaube das spielt eine große Rolle! Wie ist das, wenn ich auftrete? Wie seh ich überhaupt aus? Wie ist es, auf der Bühne zu sein, mit der Aufmerksamkeit auf mir? Kann ich meine Geschichte richtig gut erzählen in der Zeit – das ist schon eine Herausforderung!

Ich finde das auch wichtig, dass die gut miteinander kommunizieren. Die kennen sich sehr, sehr gut und haben bis jetzt in Vierer-, Dreierteams miteinander gearbeitet. Manchmal sind die auch alleine bei den Shows, aber ich finde es wichtig, dass sie zusammenarbeiten.

NAWARA:     Und die Ideen sind nur von den Kindern? Oder hast Du auch eine Idee und sagst, wir machen das?

ZARA:     Manchmal gebe ich denen Vorschläge, wenn sie mich fragen. Ich finde das am besten, wenn sie das für sich alleine machen, aber natürlich, wir sind da um zu unterstützen!  Oder ich spiel mit…. Ich finde es sich wichtig, dass die Kinder in die Berlinische Galerie gehen, da haben wir ja ein großes Atelier. Aber auch, dass sie in die Kunst-Ausstellungen gehen, weil, das ist in ihrer Nachbarschaft und das ist ein Museum für alle.

Jeden Montag treffen sich Kinder ab 6 Jahre mit den Künstler*innen Zara Morris und Ismail Karayakupoglu (bis Juli 2018 Peter Schedler) in den Räumen der Gemeinschaftsunterkunft Stallschreiberstraße oder in der Berlinischen Galerie, um an künstlerischen Ideen zu arbeiten und zusammen eine gute Zeit zu haben. Die  Projekte und ihre Ausstellungsbezüge orientieren sich an den Interessen der Teilnehmer*innen.

Seit einigen Monaten experimentieren die Teilnehmer*innen mit Blitzauftritten an wechselnden Orten. Die „30-Sekunden Shows“ sind eine inklusive Einladung an alle, spontan und selbstbestimmt vor einer Kamera auf einer adhoc Bühne zu agieren.

2019-05-29T16:10:29+01:0018/05/2019|
Translate »