Theater Strahl – NUK Urania

Eine Zusammenarbeit von geflüchteten Kindern und Jugendlichen aus der NUK Urania mit Theater Strahl

Seit August 2016 besteht die Partnerschaft zwischen Theater Strahl und der Notunterkunft Urania (Träger: Albatros gGmbH). In unmittelbarer Nachbarschaft gelegen, fanden bereits viele Begegnungen zwischen Bewohner*innen des ehemaligen Hotels und Mitarbeiter*innen des Jugendtheaters statt. 

Als ersten Höhepunkt gab es in den Herbstferien eine Workshop-Woche zum Thema „Superhelden“. 18 Jugendliche erfanden eine Woche lang Szenen rund um das Thema Superhelden und zeigten die Ergebnisse ihrer Arbeit am Ende vor Publikum. Der Applaus war toll – woraufhin zur Weihnachtsfeier in der Unterkunft eine Wiederaufnahme gespielt wurde. Einer der Jugendlichen nimmt seitdem regelmäßig am Theater-Jugendclub teil.

In den Winterferien 2017 ging es weiter, das Thema der Ende Januar stattfindenden Workshop-Woche war „Traum“. 15 Jugendliche aus der Unterkunft arbeiteten jeden Vormittag mit dem STRAHL-Team, im Anschluss saßen alle beim Mittagessen zusammen, das von zwei Bewohner*innen der Unterkunft täglich frisch zubereitet wurde. Während der Woche fand auch ein Austausch mit dem Jugendclub von STRAHL statt. Zum Abschluss der Woche präsentierten die Kinder und Jugendlichen ihr Können auf der Bühne in der Weissen Rose.

Künstlerische Leitung:
Bjørn de Wildt, Theaterpädagoge/Theater Strahl
Selin Kavak, Schauspielerin/Theater Strahl

Weitere Mitwirkende:
Karen Giese, stellv. Künstlerische Leitung/Theater Strahl
Anna Groß, Sozialarbeiterin/NUK Urania

 

Theater Strahl ist ein privat geführtes Theater, das sich seit 1987 zu einem der renommiertesten Theater Berlins für ein junges Publikum entwickelt hat. STRAHL ist in der Hauptstadtregion die einzige Bühne, die sich ausschließlich auf ein Publikum ab 12 Jahren konzentriert. Theater Strahl entwickelt nach akribischer Recherche Stücke, die sich mit Perspektiven, Ängsten, Wünschen und Fähigkeiten der jungen Generation auseinandersetzen. Das Theater gibt neuen Formen und Ideen Raum, experimentiert mit Medien, Musik und Masken, entführt das Publikum in die InterAktion, verbindet Tanz mit Theater und scheut weder Klassiker noch Klassenzimmer. Das Stammhaus von THEATER STRAHL ist die Weiße Rose in Schöneberg.

Im ehemaligen Hotel President wird seit November 2015 von der Albatros gGmbh die Notunterkunft Urania betrieben. Die Unterkunft richtet sich insbesondere an Familien und schwangere Frauen und beherbergt derzeit etwa 370 Bewohner*innen.