Kreisel-Workshop

KREISEL ON THE FLOOR


Bericht einer Betreuerin:
„In der aktuellen Ausstellung in den Kunstwerken findet man Wörter, viel Raum und Kreise: Wendeltreppe nach oben, Kreidekreis auf dem Boden, Graphitkreis an der Wand.
Oben spricht eine Frauenstimme in englischer Sprache. Was könnte unserer Ausflugsgruppe hier Freude bereiten und was bringen wir selber mit?
Kreisel: selbst gebaut, Stift, Pappe, Wachsmaler, Kleber, Murmel, Feder? Was läuft rund und -warum? Zwei Jugendliche hatten schnell den Dreh raus und haben mit Orangen jongliert. Doch die übrigen fünf Kinder haben ihre Kreisel noch dekoriert wobei die Drehfähigkeit immer wieder aufs Neue getestet werden muss. Aus dem geheimen Bastelraum, die Treppen runter ohne Jacke über den Hof gerannt, durch die kleinen Räume in den Großen, für den finalen, bunten Kreiseltest auf der weiten, grauen Betonfläche. Vom Boden in die Luft, bietet sich das Frisbee Spiel fast an. Die Leute schauen gelegentlich interessiert, irritiert. Stopp, alle zusammenkommen, jetzt geht’s nach oben zum Teppichboden. Englisch verstehen die meisten von uns nicht. Impossible und der stille Moment der Verwunderung über die Soundinstallation, krabbelt heimlich zur Wendeltreppe hinunter runter und zurück, doch die Kreisel nimmt jeder mit.“ Februar 2017