Herbstcamp 2015

Herbstcamp International 2015

22. – 30. Oktober 2015

Wie gehören wir zusammen? Was verbindet die Menschen im Camp, in dieser Stadt, in unserem Land und auf der ganzen Welt? Für die Dauer von zehn Tagen richtet das Junge DT ein internationales Herbstcamp ein, das sich weit über Berlin hinaus vernetzen wird. Sechs Künstler_innen mit völlig unterschiedlichen Theatererfahrungen  und -perspektiven sind nach Berlin eingeladen: Aus Indien kommt der Theatermacher und Internetkenner Amitesh Grover, aus der Ukraine der Dramatiker und Konzeptkünstler Pavlo Arie, aus Tunesien kommt die Regisseurin und Autorin Meriam Bousselmi, aus Afghanistan kommt Nasir Formuli, Puppenspieler wie sein Berliner Kollege Wieland Jagodzinski. Ebenfalls bereits in Berlin  angekommen sind der Niederländer Bjørn de Wildt, Schauspieler und Regisseur, und die aus Israel stammende Choreografin Efrat Stempler. Diese Theatermacher_innen aus verschiedenen künstlerischen Disziplinen wollen gemeinsam mit den Jugendlichen herausfinden, was die Menschen dieser Welt zusammenhält, welche Werte universell sind und wodurch eine Gemeinschaft entsteht. Mit den Mitteln des Theaters entsteht für die Dauer von zehn Tagen ein kreatives Kollektiv.

In Kooperation mit dem Aufnahme- und Übergangswohnheim Trachenbergring, SOS-Kinderdorf, Einhorn gGmBH, Kulturloge, OSZ für Mode und Bekleidung

Künstlerische Leitung

Birgit Lengers, Uwe Gössel