Offenes Atelier

 

Bericht der Künstlerin Emel Geris, Leiterin eines Offenen Ateliers im Young Arts Neukölln:

 

Mein Mal-Atelier für geflüchtete Kinder

Die Zusammenarbeit mit den geflüchteten Kindern ist für mich von Anfang an eine große Bereicherung gewesen. Ich habe sie immer als sehr offen und interessiert erlebt, wobei sie manchmal ganz unterschiedliche Vorstellungen und Ideen mitbrachten.

In den ersten Monaten haben wir nacheinander zwei großformatige Mal-Collagen angefertigt. Das erste Bild zeigte eine idyllische Traum-Landschaft voller Blumen und Tiere und das zweite Bild war ein Unterwasser-Bild.

Alle Kinder beteiligten sich daran und entwickelten die Bilder mit.

Ansonsten wurden auch viele kleine Bilder gemalt, Häuser und Flugobjekte aus Papp-Kartons gebastelt.

Außerdem hatten die Kinder Offenheit den anderen Kindern gegenüber, nahmen Hilfe an oder spielten und scherzten miteinander, wenn auch noch ohne Sprache. Sie sind sehr selbstständig, übernahmen Aufgaben wie Wasser holen, Pinsel waschen oder den Tisch abwischen.