Workshop #3: Dreh

Schon am darauf folgenden Wochenende, dem 27. und 28. Februar, ging es in den nächsten Drehworkshop. Ein routiniertes Filmteam erwartete uns Punkt neun Uhr in der Eingangshalle der Unterkunft und es konnte direkt losgehen Richtung Potsdamer Platz. Angekommen im Studio der Kinemathek, fand jede_r schnell ihren/seinen Platz und sowohl vor als auch hinter der Kamera wurde mit Konzentration in den Drehtag gestartet.

Im zweiten und letzten Drehworkshop stand die Gruppenarbeit im Vordergrund. Die Teilnehmer_innen sollten möglichst selbstständig die Abläufe gestalten und im Team arbeiten. Künstlerisch wurde vor allem mit Licht und Farbe im Film experimentiert. Ein Beamer mit found footage kam zum Einsatz und – als kleines Highlight – eine Diskokugel.

Zum Abschluss des letzten Drehtages fanden sich alle für einen Rückblick zusammen und stellten erste Überlegungen für den Titel an. Aber bis zum fertigen Film ist es noch ein weiter Weg.

Fotos: Antje Materna